Menü
Startseite Unser Team The Voice of Mitmachbank

The Voice of Mitmachbank

Na, ist es dir schon aufgefallen? In unserer Telefonfiliale hat sich was verändert. Wir haben jetzt eine neue Warteschleife. Was genau hinter „The Voice of Mitmachbank“ steckt und was dir beim Anruf in deiner Mitmachbank zu Ohren kommt, das erfährst du jetzt.

Voice of Mitmachbank

Tagtäglich erreichen uns mehr als 1.000 Anrufe unserer Mitglieder und Kunden. Dass es bei der Anzahl an eingehenden Anrufen zu Wartezeiten kommen kann, ist sicherlich nachvollziehbar. Und eben jene Wartezeit wird in Zukunft durch Teammitglieder der Mitmachbank verkürzt. Denn bei uns dudelt nicht einfach nur eine Melodie im Telefon, bei uns hört ihr echte Stimmen aus unserer Mitmachbank – The Voice of Mitmachbank.

Die neue Warteschleife unserer Telefonfiliale ist mal wieder ein gutes Beispiel dafür, was uns als Mitmachbank ausmacht. Jeder kann mitmachen! So konnten sich alle Teammitglieder mit einer Sprachnachricht über unseren WhatsApp-Kanal bewerben. Die Sprachnachrichten wurden anonym bewertet und die TOP 3 wurden zur Abstimmung freigegeben. In unserem digitalen Mitgliedernetzwerk sowie auf Social Media haben die Mitglieder, Kunden und die Community darüber entschieden, wer das Rennen um „The Voice of Mitmachbank“ macht.

Voice of Mitmachbank
Unsere Top 3: Fabian Solf, Asena Karaca und Stephanie Scholz

Unsere Auszubildende Asena Karaca hat den ersten Platz belegt und begrüßt künftig alle Mitglieder und Kunden in der Warteschleife. Aber nicht nur das, auch unsere Teammitglieder Fabian Solf und Stephanie Scholz sind Teil unserer Warteschleife. Wir haben die Drei gefragt, warum sie sich beworben haben und was sie zu dieser besonderen Mitmachaktion sagen 💙

Asena, erzähl doch mal, wie kam es zu deiner Bewerbung und wie hat dir die Aktion gefallen?

„Als ich „The Voice of Mitmachbank“ gelesen habe, wusste ich, das ist doch was für mich. Auch wenn ich bis jetzt nicht so viel Glück bei Gewinnspielen hatte, dachte ich mir, was kann ich denn schon verlieren. Die Teilnahme war auch sehr einfach und ich bekam sogar eine Rückmeldung, dass meine Stimme „erhört“ wurde. Ab da ging die Aufregung los. Als ich erfahren habe, dass ich unter den Top 3 bin, war die Freude riesig, da ich mit so einer Nachricht nicht gerechnet hätte und ich nun im Vordergrund stand, wenn auch vorerst ohne Namen. Ob ich nun Erste, Zweite oder Dritte werde, war mir in dem Moment relativ egal. Denn ich gehörte zu den Top 3 und das war schon echt toll. Als ich erfahren habe, dass ich gewonnen habe und die Aufnahmen im Tonstudio anstehen, war ich echt happy. Ich wollte schon immer wissen, wie es sich anfühlt, im Tonstudio vorm Mikrofon zu stehen. Man sieht das zwar immer bei Sängerinnen und Sängern auf YouTube, aber wann hat man selber mal die Gelegenheit diese Erfahrung zu machen? Und genau das hat mir die Mitmachbank ermöglicht. Ich wurde sehr freundlich vom Studioteam und den Teammitgliedern der Unternehmenskommunikation begleitet, sodass sich meine Aufregung sofort gelegt hat. Insgesamt hat mir der Aufnahmetag sehr viel Spaß gemacht und ich danke der Mitmachbank dafür, dass ich einen weiteren Punkt auf meiner Bucket-List abhacken konnte.

Fabian, warum hast du bei „The Voice of Mitmachbank“ mitgemacht?

„Die sanfte Aufforderung und Nachfrage lieber Teammitglieder, hat mich dann doch überzeugt, mitzumachen. Zumal es schon was Besonderes ist, dass wir unsere Warteschleife selber gestalten und nicht zu den nichtssagenden und austauschbaren Allerweltsansagen gehören, die man sonst in oft ganz furchtbaren Warteschleifen – aus denen man nie wieder auftaucht – hören muss. Als ich erfahren habe, dass ich zu den Top 3 gehöre, habe ich doch tatsächlich erst kurz daran gezweifelt. Der Termin für die Aufnahmen war dann aber schon direkt geblockt, sodass ich aus der Nummer nicht mehr raus kam. Und ganz ehrlich, ich dachte, das wird cool.“ Fabian beschreibt die Stimmung bei den Tonaufnahmen als sehr entspannt und es hat ihm sichtlich Spaß gemacht, etwas Neues auszuprobieren.

Stephie, was hast du über die Mitmachaktion gedacht?

„Ich habe mich beworben, weil ich bereits seit 2016 Teammitglied der Telefonfilaile bin und den Gedanken spannend fand, Teil der Ansage zu sein. Außerdem fand ich den Gedanken lustig, dass mich die Kunden der Geschäftskundenberatung erkennen und damit mehr Wiedererkennungswert geschaffen wird. Als ich dann die Nachricht bekommen habe, dass ich unter den Top 3 bin, war mein erster Gedanke Freude und „ich könnte das tatsächlich gewinnen“. Vor allem, weil ich mir vorher keine großen Chancen ausgemalt hatte. Die Aufnahmen im Tonstudio waren sehr interessant. Ich war vorher noch nie bei solchen Tonaufnahmen und hatte daher vorher keine Vorstellung, wie das abläuft. Ich war ein klein wenig nervös, aber es hat ja dann alles sehr gut geklappt. Es war ein sehr lustiger Nachmittag mit den anderen beiden Gewinnern, den Mädels der Unternehmenskommunikation und dem Team von Jonez Entertainment. Vor allem, da ich ja jetzt mal bei einem unserer Kunden zu Besuch war, mit dem ich vorher immer nur Telefonkontakt hatte. 😉“

Schon gehört?

Du möchtest unbedingt mal reinhören in unsere neue Warteschleife der Mitmachbank?
Dann hast du hier die Möglichkeit:


Hast du Fragen oder weitere Ideen für tolle Mitmachaktionen? Dann schreib uns gern in die Kommentare oder per Mail an unternehmenskommunikation@vrbankmitte.de. Wir freuen uns drauf!

Karina Schmidt

Diesen Beitrag hat Karina aus der Unternehmenskommunikation für dich geschrieben.

Schreibe einen Kommentar